top of page

EDITORIAL

Liebe Leser*innen

Für Alltag und Populäres – der Untertitel dieses Magazins beschreibt nicht nur unsere Agenda, also die Themen, die Sie und ihr hier erwarten könnt, sondern auch unser Anliegen, das wir mit Begeisterung und Leidenschaft verfolgen: Für Alltag und Populäres!

 

Alltägliches und Populäres, das heisst nicht langweilige Routine und seichte Unterhaltung, sondern eine sensible und kritische Auseinandersetzung mit unserer Gegenwart.

 

das bulletin ist ein Online-Magazin der Empirischen Kulturwissenschaft Schweiz (EKWS). Wir veröffentlichen Beiträge, die Einblicke geben in aktuelle kulturwissenschaftliche Forschungen, kulturhistorische Entwicklungen und kulturelles Geschehen in der Schweiz und darüber hinaus. Wir wollen damit einen Dialog zwischen kulturwissenschaftlich interessierten Menschen in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ermöglichen.

 

Seit 1911 versendete die EKWS (damals noch unter dem Namen Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde) ihren Mitgliedern regelmässig ein Korrespondenzblatt, das oft einfach ‹das Bulletin› genannt wurde. 2019 wurde die Printversion eingestellt. das bulletin knüpft an diese Geschichte an – und schreibt sie online weiter. 

 

Weiterhin bieten wir Beiträge zu drei Themenschwerpunkten pro Jahr. Neu werden uns Patricia Jäggi, Natalie Borsy und Bernhard Tschofen als Kolumnist*innen regelmässig an ihren Beobachtungen aus dem Alltag teilhaben lassen. Neben bekannten und bewährten Beiträgen wie Interviews und Essays eröffnet die digitale Version nun die Möglichkeit für verschiedene audiovisuelle Formate, etwa Fotoessays oder Audiofeatures.

 

Wir stehen mit diesem Projekt noch ganz am Anfang: das bulletin wird in den nächsten Monaten wachsen und sich weiterentwickeln. Deshalb freuen wir uns immer über Ihr und euer Feedback sowie über Anregungen und Vorschläge für Themen und Beiträge.

 

 

Herzlich,

 

die Redaktion

bottom of page